Hellmerich entwickelt Schnelllauf-Spindeln

Für höhere Schnittgeschwindigkeiten bei Bohr- und Fräsanwendungen

Die neu entwickelten Hellmerich Schnelllauf-Spindeln HPC-SLS wurden für Bohr- und Fräsanwendungen in Werkzeugmaschinen konzipiert. Wenn die Maschinendrehzahl nicht ausreicht, sorgt die Spindel für höhere Schnittgeschwindigkeiten. Die maßgeschneiderten angetriebenen Werkzeuge werden aus einem Modulbaukasten zusammengestellt und für den jeweiligen Anwendungsfall optimiert.

 

Dem Anwender bietet sich eine Grundauswahlmöglichkeit aus drei Leistungsstufen, gestaffelt in Drehmoment und Drehzahl. Nach Auswahl kann der Anwender seine Präzisionsklasse des Werkzeugspannfutters, seine Drehmomentabstützung und seine Maschinenschnittstelle bestimmen. Es folgt eine Feinoptimierung hinsichtlich Type und Baugröße der Spindellager, Drehzahleignung aus Druckwinkel und Vorspannung der Spindellager, bis hin zur Feintrimmung der Verzahnung im Planetengetriebe falls notwendig.

 

Derartige Schnell-Lauf-Spindeln werden dann eingesetzt, wenn in der spanabhebenden Bearbeitung die Maschinendrehzahlen und die daraus resultierenden Schnittgeschwindigkeiten für eine wirtschaftliche Fertigung nicht mehr ausreichen. Die Einheiten eignen sich für hochpräzise Bohr- und Fräsoperationen, aber auch für Groß-Werkzeugmaschinen, die beispielsweise zum Bearbeiten von Bauteilen für Windkraftanlagen ihre Anwendung finden.

 

Automatisch einwechselbar über Standard-Maschinenschnittstellen

Durch Standard-Maschinenschnittstellen können die Schnell-Läufer über das Werkzeugmagazin in die Maschinenspindel eingewechselt werden. Der Einsatz hochfester Leichtbau-Aluminiumwerkstoffe reduziert Gewichtsmomente auf Wechselsysteme und ermöglicht somit trotz robuster Bauweise eine automatische Einwechselbarkeit auch in der höchsten Leistungsstufe. Eine Einwechselbarkeit als Pick-up-Kopf in Groß-Werkzeugmaschinen ist ebenso denkbar. Die Schnelllauf-Spindeln sind mit einer inneren Kühlmittelzuführung durch die Werkzeugspindel ausgestattet.

 

Schwere Fräsbearbeitungen oder trochodiales Fräsen: Die HELLMERICH Spindel ist vielseitig einsetzbar.

Dank einer Leistungsklassenaufteilung auf der Basis verifizierter Kundenanforderungen ermöglichen die HELLMERICH-Einheiten neben schweren Fräsbearbeitungen, auch neuartige Bearbeitungsverfahren wie beispielsweise Trochodiales Fräsen. Dort werden in der Regel geringere Schnittkräfte, aber dafür erhöhte Drehzahlbereiche verlangt.